Du solltest sofort aufhören, ohne Tailwind zu arbeiten

 

Du hast schon mal von Tailwind gehört, weißt aber nicht genau, was das eigentlich ist? Kein Problem, ich erkläre es dir gerne! 🙂 In diesem Artikel erfährst du, worum es sich bei Tailwind handelt, welche Vorteile das Tool mit sich bringt und wie du am besten damit arbeitest.

Was ist Tailwind?

Tailwind ist ein Planungstool mit dem du deine Pins zeitlich vorausplanen kannst. Da Tailwind offizieller Marketing-Partner von Pinterest ist, bist du beim automatisierten Pinnen auf der sicheren Seite. Das heißt, dass deine Pins nicht als Spam markiert werden und dein Konto nicht gesperrt wird.

Regelmäßigkeit ist wichtig

Regelmäßigkeit ist auf Pinterest besonders wichtig. Tailwind und Pinterest empfehlen, mindestens 10 Mal pro Tag zu pinnen. Folglich wird dir das Pinnen zu automatisieren regelmäßig Traffic bringen.

Du wirst sehen, schon innerhalb der ersten Wochen wird sich mit Tailwind eine Steigerung deines Traffics zeigen.

Tailwind bietet viele Vorteile

Tailwind bietet einige Vorteile. Durch das Tool automatisierst du das Pinnen, das heißt du musst nicht ständig auf Pinterest gehen und pinnen. Du erstellst zu Beginn einen Zeitplan, legst also fest, wie oft und wann gepinnt werden soll. Anschließend schiebst du die gewünschten Pins in die Warteschlange und sie werden zu deiner gewünschten Uhrzeit einfach automatisch auf Pinterest ausgespielt.

Mit den Tailwind Tribes erhöhst du zusätzlich deine Reichweite und die Smart Loop Funktion hilft dir, deine besten Pins in Dauerschleife zu pinnen. Die genaue Erklärung folgt weiter unten.

Von Vorteil sind außerdem die Tailwind Analytics. Du bekommst einen sehr guten Überblick über dein Follower-Wachstum, Pins, Repins und deine Pinnwände. Das sind zusätzliche Informationen, die du in den Pinterest Analytics nicht bekommst.

Pinne deine besten Pins in Dauerschleife

Die Smart Loop Funktion macht es dir möglich, bestimmte Pins in Endlosschleife zu pinnen. Super praktisch, denn du wählst einmal aus, welche Pins in den Loop sollen und sie werden immer wieder gepinnt.

Mein Tipp: Füge dem Smart Loop vor allem sehr gut funktionierende Pins hinzu. So bekommst du regelmäßig einen Traffic-Kick. 🙂

 

Erhöhe deine Reichweite durch Tribes

Tribes sind mit Gruppenboards von Pinterest zu vergleichen. Tribes findest du für die verschiedensten Nischen bzw. Themen, wie beispielsweise „deutschsprachige Reiseblogger“. Diese Gruppen sind sehr praktisch, da du auf einen Blick eine Vielzahl an Pins mit deinem Thema finden kannst und dir die lange Suche nach passenden Pins ersparst.

Du solltest auch deine eigenen Pins in den Tribe posten, denn dadurch können sie von den Anderen weitergepinnt werden. Somit erhöht sich deine Reichweite, denn die anderen Mitglieder haben meist die gleichen bzw. ähnliche Zielgruppen wie du selbst.

 

Tailwind ist nicht kostenlos

Für Blogger*innen und Einzelunternehmer*innen ist der Tailwind Plus Plan vollkommen ausreichend. Er kostest $ 15,00 pro Monat (du kannst 400 Pins pro Monat pinnen) oder $ 120,00 pro Jahr (ermöglicht dir unlimitiertes Pinnen).

Es gibt eine kostenlose Testversion, die 100 Pins beinhaltet. Sobald diese aufgebraucht sind und du Tailwind weiter verwenden möchtest, solltest du auf Tailwind Plus umsteigen.

Falls du Tailwind noch nicht benutzt hast, habe ich hier einen Affiliate-Link für dich. Wir bekommen durch den Link beide $ 15,00 geschenkt. 🙂

Pin It on Pinterest

Share This